Polizeibericht Regensburg vom 10. Juli 2008

Via idowa.de/Donaupost.

Nicht auszudenken, was da passieren kann:

Am Mittwoch, 9. Juli bemerkte eine Zivilstreife der Autobahnpolizei Regensburg gegen 21 Uhr einen Lkw-Fahrer, der am Autobahnkreuz Regensburg in deutlichen Schlangenlinien fuhr.

Eine durchgeführte Alkoholüberprüfung des 29-jährigen Fahrers erbrachte einen Wert von 1,5 Promille. Die Führerscheinsicherstellung und eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft Regensburg sind die Folge.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: