Spaß auf dem Eis

Die lange Kälteperiode hat dafür gesorgt, dass die Flüsse und Seen im Landkreis mit einer Eisschicht überzogen wurden. Während in Oberbayern alleine am vergangenen Wochenende mehr als 15 Menschen eingebrochen sind, war es im Raum Regensburg komplett ruhig. Damit dies so bleibt, sind entsprechende Hinweise auf den Radiosendern streng zu beachten.

Am Guggenberger Weiher konnte die Wasserwacht Neutraubling am vergangenen Sonntag noch eine Dicke von 18cm feststellen, was – zumindest in der Theorie – sogar für eine Befahrung durch einen PKW ausreicht. Anders sieht es da bei Fließgewässer, wie z. B. der Donau aus. Die Eisdicke kann dort sehr stark variieren, so dass von einer Begehung von Fließgewässern eindeutig abzuraten ist.

Solltet ihr in den nächsten Tagen noch vorhaben, auf`s Eis zu gehen, so denkt daran, dass sich die Beschaffenheit innerhalb von wenigen Tagen komplett verändern kann!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: