Geldsegen für Regensburg?

Das „Konjunkturpaket“ (Meiner Meinung nach ein heißer Anwärter auf das (Un-)Wort des Jahres) spült ca. 8 Millionen Euro in das Stadtsäckel, unter Anderem für den Breitbandausbau und den Biopark III.

Gestern hat die Regierung beschlossen, kurzfristig 1,7 Milliarden Euro für Projekte in Bayern zur Verfügung zu stellen. Genannt ist zum Beispiel der Ausbau des Breitbandnetzes – und der Biopark in Regensburg. Die Stadt erwartet hierfür einen Zuschuss von rund 8 Millionen Euro.

(Via MZ)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: